Foto-Archiv

Der international erfolgreiche österreichische Autor Thomas Glavinic hielt am 15. Oktober 2018 eine Lesung aus seinem aktuellen Roman "Der Jonas-Komplex" vor den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe, die sich im Anschluss auch rege an einer Diskussion über das Roman-Schreiben und -Veröffentlichen beteiligten.

Am 18. Juni 2017 erlebte das Bibliotheksteam einen ganz besonderen Lehrausgang: der Leiter des Stadtarchives Wiener Neustadt, Mag. Dr. Geissl, zeigte den interessierten Schülerinnen und Schüler unter anderem wertvolle mittelalterliche Urkunden, alte Stadtpläne, das Steinerne Buch und gewährte außerdem einen Einblick in die Originalausgabe der Schedel'schen Weltchronik.

Am 14. Juni 2018 fand in der Aula und der Bibliothek der Leseabend der 1A und 1D statt, heuer zum Thema "Wir feiern Lesen". Den Schülerinnen und Schülern wurde ein abwechslungsreicher Stationenbetrieb inklusive Büffet geboten. Im Rahmen des Leseabends wurden auch die Sieger des klasseninternen Wettbewerbs "Lesechampion" gekürt.

Die 1B und die 1C nahmen am österreichweiten Leseförderungsprojekt Leseschaufenster teil und gestalteten nach der Lektüre zweier Jugendbücher für die Buchhandlung Thiel die Hauptauslage ihres Geschäftes in der Fußgängerzone Wiener Neustadt.  Am 13. April wurde das Schaufenster dekoriert, das nun bis 19. April von den Passanten bewundert werden kann.

Am 16. Oktober 2017 fand eine interessante Autorenlesung mit dem international erfolgreichen österreichischen Autor Franzobel statt, der vor den Schülerinnen und Schülern der 6. bis 8. Klassen aus seinem letzten Roman "Das Floß der Medusa" las.

Die portugiesische Theater-Compagnie "Projecto Anagrama" beehrte das Bundesgymnasium Babenbergerring am 22. September 2017 und brachte vor den Schülerinnen und Schülern der 1. bis 3. Klassen ihr Programm "Einband, Blätter und Schrift" zur Aufführung.

Am 19. Juni fand in Bibliothek und Aula der Leseabend der 1B und 1E zum Thema "Mitten im Dschungel" statt. Die Schülerinnen und Schüler durchliefen einen Stationenbetrieb, erlebten Filmvorführung und Lesung.

Am 19. Juni 2017 erlebte das Bibliotheksteam eine spannende Führung durch die Stiftsbibliothek des Neuklosters und ihrer Schätze.

Verleihung der Urkunden für den Wettbewerb Lesechampion der 2. Klassen am 12. Juni 2017 im Festsaal des Bundesgymnasiums Babenbergerring

Am 10. Oktober 2016 las die deutsch-amerikanische Schriftstellerin Holly-Jane Rahlens im Festsaal vor den Schülern der 2. und 3. Klassen.

Das Bibliotheksteam im Archiv des BGs Babenbergerring

Leseabend mit der 1A und 1E zum Thema "Vampire, erwacht zur Lesenacht!" in der Bibliothek des Bundesgymnasiums Babenbergerring

Autoren-Lesung mit Vea Kaiser am 9. Dezember 2015 im Festsaal des Bundesgymnasiums Babenbergerring

Tag der offenen Tür am

7. November 2015

Die 6A (Schuljahr 2014/15) gestaltete unter der Leitung von Prof. Chris Leach den Eingangsbereich der Schulbibliothek völlig neu.

Tag der offenen Tür am

8. November 2014

Autorenlesung mit Gudrun Pausewang am 24. Oktober 2014 im Festsaal des Bundesgymnasiums Babenbergerring

Tag der offenen Tür am

9. November 2013

Vorschläge für Medien-neuanschaffungen

Bibliotheken rechnen sich nicht, aber sie zahlen sich aus. (unbekannt)
Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt. (Jorge Luis Borges)
Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)
Lest nicht wie die Kinder, zum Vergnügen, noch wie die Streber, um zu lernen, nein, lest, um zu leben. (Gustave Flaubert)
Bibliotheken rechnen sich nicht, aber sie zahlen sich aus. (unbekannt)
Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt. (Jorge Luis Borges)
Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)
Lest nicht wie die Kinder, zum Vergnügen, noch wie die Streber, um zu lernen, nein, lest, um zu leben. (Gustave Flaubert)
Bibliotheken rechnen sich nicht, aber sie zahlen sich aus (unbekannt)
Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt. (Jorge Luis Borges)
Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)