Systematik

Signatur Kategorie Farbcode
B

Biographien

(bei den jeweiligen Fachgebieten eingeordnet)

ROSA
D Deutschsprachige Dichtung GELB
C Comics, Graphic Novels GELB/GRÜN
E Erdkunde, Geographie ORANGE
F

Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Latein,

Griechisch, Spanisch, Italienisch, Russisch...)

WEISS
G Geschichte, Politische Bildung GRAU
J Jugendliteratur und Jugendsachbücher (bei den Fachgebieten) GRÜN
K Kunst (Musik, darstellende bzw. bildende Kunst) ROT
L

Lehrbücher, Schulbücher (bei den jeweiligen Fachgebieten eingeordnet)

SCHWARZ
N

Naturwissenschaften (Biologie, Physik, Chemie,

Mathematik, Informatik)

BRAUN
P

Geisteswissenschaften (Erziehungswissenschaften, Ethik, Psychologie, Philosophie, Religion)

BLAU
V

Varia (Vorwissenschaftliche Arbeit, Ludothek, Bildungsberatung, Studienberechtigungsprüfungen)

WEISS
X

Lexika, Nachschlagewerke

(bei den jeweiligen Fachgebieten eingeordnet, nicht entlehnbar)

ROT
Z

Zeitschriften (nicht entlehnbar)

WEISS
 
Systematik der Schulbibliothek am Bundesgymnasium Babenbergerring
Hier kann die detaillierte Systematik der Schulbibliothek heruntergeladen werden.
Systematik_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 352.3 KB

Vorschläge für Medien-neuanschaffungen

Bibliotheken rechnen sich nicht, aber sie zahlen sich aus. (unbekannt)
Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt. (Jorge Luis Borges)
Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)
Lest nicht wie die Kinder, zum Vergnügen, noch wie die Streber, um zu lernen, nein, lest, um zu leben. (Gustave Flaubert)
A lectionibus non recessi. (Seneca, deut.: "Ich habe nie aufgehört zu lesen")
Ein Buch lesen, heißt für den guten Leser: eines fremden Menschen Wesen und Denkart kennen zu lernen, ihn zu verstehen suchen, ihn womöglich zum Freund zu gewinnen. (Hermann Hesse)
Bibliotheken rechnen sich nicht, aber sie zahlen sich aus. (unbekannt)
Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt. (Jorge Luis Borges)
Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)
Lest nicht wie die Kinder, zum Vergnügen, noch wie die Streber, um zu lernen, nein, lest, um zu leben. (Gustave Flaubert)
Bibliotheken rechnen sich nicht, aber sie zahlen sich aus (unbekannt)
Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt. (Jorge Luis Borges)
Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)